Geschrieben am 08. 08. 2018

Erholung pur am Aasee in Münster

Das Münsterland erlebt einen Jahrhundertsommer und kaum einen hält es da länger in den eigenen vier Wänden oder am Arbeitsplatz als absolut nötig. Zumindest nicht, wenn man stattdessen auch am Strand, auf dem Wasser oder noch besser gleich schwimmend darin sein könnte! Der Aasee ist ein künstlich angelegtes Naherholungsgebiet in Laufweite der Innenstadt und das ideale Ausflugsziel in Münster. Neben dem großen Angebot an Wassersport-Aktivitäten, lässt es sich am Aasee auch entspannt picknicken, in einem der Restaurants Freunde treffen oder durch schattige Wälder spazieren.


Unter Segeln über den Aasee

Der Münsteraner Sommertreffpunkt schlechthin hat viel zu bieten, darunter einen 8 Kilometer langen Rundweg durch die großangelegten Grünflächen rund um den See. Da wir aber gerade alle mit 30 Grad und mehr zu kämpfen haben, denkt jeder bei einem „See“ doch auch in erster Linie an kühles, erfrischendes Wasser.

Vielleicht seid ihr unserer Empfehlung gefolgt und habt schon einmal Münster mit dem Kanu erkundet und sucht jetzt nach einer Abwechslung? Mit einer Gesamtwasserfläche von 40 Hektar ist hier für alle Münsteraner und die vielen Sommertouristen Platz. Am Aasee könnt ihr baden, schwimmen, angeln und natürlich auch unter Segel, im Ruderboot oder ganz entspannt im Tretboot das Revier erkunden. Ein Bootsverleih und zwei Segelschulen machen es möglich. Auf dem See werden auch regelmäßig Stand Up Paddling Kurse angeboten, denn der Aasee ist ein eher ruhiges Gewässer und bietet damit beste Bedingungen für Anfänger der beliebten Trend-Sportart.

kanu fahren muenster pleister mühle
Wassersport am Aasee Münster

Kunst unter freiem Himmel

Ein Besuch am See lässt sich auch wunderbar mit einer kleinen Stippvisite im beliebten Allwetterzoo, dem LWL-Museum für Naturkunde oder dem Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium kombinieren. Für Kunstbegeisterte ist der Aasee eine doppelte Oase, denn auf der gesamte Fläche verteilt befinden sich insgesamt 61 Skulpturen, die zum Bestaunen einladen. Aber: Nicht die Sonnencreme vergessen! Ansonsten empfehlen wir:
 
Ausspannen, Abtauchen, vom lauen Lüftchen treiben lassen!